Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Drucken
 

Kirche Höfgen

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Ein prägendes Element von Höfgen ist die Dorfkirche, ein neugotischer Backsteinbau mit Apsis und quadratischem Westturm aus dem Jahre 1876.

 

Geschichte:

  • v Um 1606 erste Erwähnung der Einwohner des Ortes; mit großer Wahrscheinlichkeit gab es da auch schon eine erste Kirche - diese brannte mit dem gesamten Ort im 30-jährigen Krieg nieder
  • v 1706 Errichtung einer neuen Kirche
  • v 1878/79 Errichtung der heutigen Kirche im neugotischen Stil durch Maurermeister Dalichow aus Jüterbog
  • v Klinke der Kirchentür stiftete der preußische König
  • v Taufbeckendeckel war das Taufbecken der Vorgängerkirche
  • v 1929 und 1967 Erneuerung des Daches von Schiff und Turm
  • v 1967 elektrisches Licht
  • v Ca. 1970 Erneuerung der Bleiverglasungen der Fenster
  • 1992 Ausmalung der Kirche

 

Ausstattung:

  • v Gestühl
  • v Kanzel
  • v Gusseiserner Taufständer
  • Altaraufsatz mit Gemälde vom segnenden Christus

 

 

Weitere Informationen

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Von Liebe und Leid – das Trayser Harmonium in Höfgen erwacht zu neuem Leben

(01.06.2017)

Konzert zur Wiedereinweihung des historischen Druckwindharmoniums in Höfgen.

Freitag, 09. Juni 2017, 19 Uhr in Höfgen

 

Wir freuen uns sehr, dass wir – nach vielen, vielen Jahren und bevor der Holzwurm dieses wertvolle Instrument völlig zerstören konnte – nun dieses wunderbare Instrument wieder hören können.

KMD Peter-Michael Seifried wird musizieren, die Orgelbauer, die das Instrument restauriert haben, werden ebenfalls da sein.

Foto zu Meldung: Von Liebe und Leid – das Trayser Harmonium in Höfgen erwacht zu neuem Leben